Willkommen beim Ortsverband Bündnis 90 / Die Grünen Schwentinental!

Ortsverbände (OV) sind die mitgliedernahe Organisationsstruktur der Partei. In Schleswig-Holstein sind über 4700 BürgerInnen (Stand 2021) Mitglied bei Bündnis90/Die Grünen. Unser OV ist die grüne Präsenz in Schwentinental.

Kontakt

Kandidat:innen für Schwentinental aufgestellt

  

Zum Jahresbeginn hat der Ortsverband Schwentinental die Liste zur Kommunalwahl aufgestellt:

1 Dörte Stange
2 Vincent Schlotfeldt
3 Christian Ramm
4 Wilfried Pioch
5 Benedikt Hoppe
6 Stefan Wiese
7 Swetlana Wiese
8 Carsten Marks
9 Gisela Sühr
10 Ulrich Markmann-Mulisch
11 Jana Jentzen
12 Henrik Sühr

Januar 2023

[Icon Schule created by Rakhmat Setlawan from Noun Project, Icon Kinder created by Waitala from Noun Project]

Weihnachten 2022

[Foto: Annie Spratt / unsplash]

Förderprogramm in SH

Das Land Schleswig-Holstein legt das erfolgreiche Klimaschutzprogramm für Bürger*innen neu auf! Insgesamt steht die Rekordsumme von 75 Millionen Euro zur Verfügung.

Ab Januar kannst du für verschiedene Maßnahmen Fördergelder beantragen und damit den Klimaschutz in deinen eigenen vier Wänden richtig voranbringen.

Wir glauben, das Geld ist gut investiert: Denn wir unterstützen euch auf dem Weg zu einer sauberen und unabhängigen Energie- und Wärmeerzeugung.

Was genau gefördert wird, erfahrt ihr in den Bildern, der Antrag kann ab Januar einfach online gestellt werden.

Auf der Webseite  des Ministeriums findet ihr ein FAQ zu den Förderbedingungen.

 

 

Weltkindertag

KN Artikel zum Thema Klimaschutzmanager vom 1. September 2022

Unsere Pressemitteilung zur Anfrage, ob Schwentinental einen Klimaschutzmanager benötigt:

Die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen hält einen Klimaschutzmanager für absolut notwendig, um den Klimaschutz in Schwentinental voranzubringen. Es geht hier nicht nur um die von Herrn Hass glaubwürdig dargestellte knappe Personalsituation, sondern auch darum, Know-How in die Fachbereiche zu bringen. Plön und Preetz haben Klimaschutzmanager und sind in Sachen Klimaschutz schon viel weiter als Schwentinental.
Die unbearbeiteten Klimaschutz-Aufgaben gehen auf Anträge aus verschiedenen Fraktionen zurück, da wäre es nur folgerichtig, wenn sie der Verwaltung auch die entsprechenden Ressourcen bewilligen. Der Verweis auf die unzureichende Performance des letzten Klimaschutzmanagers kann hier nicht als Argument gegen einen neuen gelten.
Die Kosten lassen sich möglicherweise durch Förderung oder eine Teilzeitlösung begrenzen.
Der Klimawandel wartet nicht bis wir mehr Kapazitäten und Geld haben, er ist schon da.

Leider wurde unsere Position in dem Artikel nicht erwähnt.

praktische Tipps vom BUND...

Gerne möchten wir euch auf eine Veranstaltung des Quartiersbüro im Ortsteil Raisdorf aufmerksam machen:

Wie ihr eine Blühwiese anlegt und was bei der Pflege zu beachten ist, erfahrt ihr in einem Vortrag von Annette Hinz vom BUND.

Donnerstag 18. August 2022 um 17 Uhr in der Stadtteilbücherei Raisdorf

Annette wird über das richtige Anlegen von Blühwiesen und ihre Bedeutung für ein funktionierendes Ökosystem berichten. Anmeldung bis zum 16. August unter 04307-811-147 in der Stadtbücherei.

Sommerfest KV Plön

Weitere Infos hier...

[Photo by Mourad Saadi on Unsplash]

Sommer, Sonne, Grillen ...

Endspurt im Wahlkampf

Stammtisch

Plantagenbesuch in der "Obstquelle" in Schwentinental

Unsere beiden Direktkandidaten Dirk Kock-Rohwer (Wahlkreis 16 Plön Ostholstein sowie Listenplatz 10) und Vincent Schlotfeldt (Wahlkreis 15 Plön Nord) haben den Obsthof „Obstquelle“ besucht.

Die "Obstquelle" in Schwentinental-Raisdorf hat am Abend des 13. April 2022 noch einmal ihre Türen für die GRÜNEN Besucher geöffnet. Gut 30 Teilnehmer waren der Einladung von Firmenchefin Doris Schuster gefolgt, die Obstplantage an der Schwentine zu besichtigen – mit dabei Dirk Kock-Rohwer sowie Vincent Schlotfeldt mit einigen Vertretern der Grünen Jugend. Initiiert hatte das Treffen Dörte Stange, die Sprecherin des Ortsverbandes Schwentinental.

Hier geht's zur Obstquelle...

Bericht weiterlesen

Bildung durch Bindung - Eka von Kalben

Zum Thema „Bildung durch Bindung“ hatte der Kreisverband Plön, Ortsverband Schwentinental, am Freitag, den 8. April zu einer Podiumsdiskussion mit Eka von Kalben, der Fraktionsvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen im Landtag, nach Klausdorf/Schwentinental eingeladen.

Mit Martin Drees, Vorstandsvorsitzender des Grünen Kreisverbandes Plön und Leiter Jugendpflege im Jugendamt Neumünster, sowie Dörte Stange, Sprecherin des Ortsverbandes Schwentinental, diskutierte von Kalben die Bedeutung der frühkindlichen Bildung und die Rahmenbedingungen für deren bestmögliche Umsetzung in den Kitas im Land. Moderiert wurde die Veranstaltung von Sarah Franke-Pfeifer aus dem Ortsverband Schwentinental. Mit dabei war auch Vincent Schlotfeldt, Direktkandidat für die Landtagswahl im Wahlkreis 15 Plön Nord. Er möchte sich dafür einsetzen, dass junge Menschen mehr von der Politik haben als leere Versprechungen.

weiterlesen...

Aminata besucht die Obstquelle

Unsere Spitzenkandidatin Aminata Touré wird am Mittwoch, den 13. April zu einer Abendveranstaltung in Schwentinental sein. Die Obstquelle wird nochmal am späten Abend die Türen für uns öffnen. Die Chefin, Doris Schuster, gibt uns einen Einblick in die Plantage, anschließend besuchen wir den Hof und schnacken mit Aminata über die Herausforderung einen Betrieb zu leiten als -Frau mit kleinen Kinder, -als Selbstständige, -als ein Betrieb, nahe an der Biologischen Landwirtschaft-

Beginn 19 Uhr

Hier die Veranstaltung im Detail...

Bildung durch Bindung - Eka von Kalben

Podiumsdiskussion mit Eka von Kalben, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag zum Thema "Bildung duch Bindung" , Wie erreichen wir Chancengleichheit für unsere Kinder.

Beginn 18:30 Uhr

Hier die Veranstaltung im Detail...

Aktion "saubere Stadt" 12. März

Im März ist es wieder soweit...der Winterschlaf ist vorbei und wir treffen uns zum Müll sammeln. Organisiert durch die FÖJlerin der Stadt Schwentinental und Herrn Uhde (Umweltangelegenheiten) werden wir an den verschiedenen Treffpunkten starten und durch den Ort ziehen. Bewährt hat  es sich auch, einen Bollerwagen für den Müllsack dabei zuhaben.

Aus dem Grünen Ortsverband wird kräftig unterstützt. Christian (Voristzender UVöS) startet im Ortsteil Klausdorf bei Rewe und unser Direktkandidat für die Landtagswahl Vincent im OT Klausdorf, kleiner Parkplatz vor der ev. Kita (neben dem abgerissenen TopKauf).

Weihnachtsgruß

 

 

Grüner Stammtisch wieder ausgesetzt

Wegen des Infektionsgeschehens haben wir uns entschlossen, den Grünen Stammtisch ab sofort und bis auf weiteres wieder abzusetzen.

Neuer Vorstand gewählt

Auf der Mitgliederversammlung am 26.10.2021 wurde der Vorstand des Ortsverbandes neu gewählt:

Dörte Stange und Christian Ramm wurden als Sprecher*in bestätigt, neue Beisitzer*innen sind Sarah Franke-Pfeiffer, Carsten Marks und Vincent Schlotfeldt.

Wir starten wieder mit dem Stammtisch

 

 

Pressemitteilung

Artikel in den Kieler Nachrichten vom 14.09.2021 „Noch kein zündender Funke für Solardach“

Sehr geehrte Damen und Herren,

in dem o.a. Artikel wird Herr Meyer mit den Worten“ Nicht einmal die Grünen haben meine Berechnungen aufgegriffen“ zitiert und es wird behauptet, die Berechnungen seien bislang ignoriert worden. Dazu merken wir an: In der Fraktion Bündnis90/DIE GRÜNEN besteht sehr großes Interesse an der Nutzung von Solarenergie in unserer Stadt. Es ist ein anerkannt guter Beitrag, um Klimabeeinflussungen zu reduzieren. Unser Interesse wird durch die Tatsache, daß auf den privaten Dächern aller unser Stadtvertreter der Fraktion Bündnis90/DIE GRÜNEN und auch einiger bürgerlichen Mitglieder bereits Photovoltaik Anlagen installiert sind, unterstrichen. Aufgrund der Annahmen und Berechnungen von Herrn Meyer ist in der Stadtvertretung ein Prüfungsauftrag an die Verwaltung ergangen, dem auch Bündnis90/DIE GRÜNEN zugestimmt haben. Dieser Prüfauftrag umfasst den generellen Betrieb von Solaranlagen auf öffentlichen Gebäuden und Grundstücken, nicht nur des Feuerwehrgerätehauses im Ortsteil Raisdorf. Der Bürgermeister hatte in der entsprechenden Sitzung erklärt, daß in der Stadtverwaltung keine eigene Expertise zu diesem Thema vorhanden ist und auf (Kosten verursachende) Dienstleister zurückgegriffen werden muß. Das Ergebnis der Prüfungen steht derzeit noch aus, so daß bislang noch nicht in den Gremien dazu beraten werden konnte. Die Berechnungen von Herrn Meyer zeigen eine Einsparmöglichkeit von 75.000 EUR in 20 Jahren, das sind 312,50 EUR monatlich. Wir halten es für richtig, daß eine sorgfältige Prüfung der getroffenen Annahmen und Berechnungen durchgeführt wird und genau so erwarten wir, daß entstehende Kosten für Dienstleister , interne Kosten für den Betrieb sowie mögliche Erträge durch Mieteinahmen eines Betreibers in eine Gesamtwirtschaftlichkeitsberechnung einfließen und so auch den Weg für viele weitere Photovoltaik Anlagen in unserer Stadt aufzeigen.

V.i.S.d.P Stefan Wiese (Fraktionsvorsitzender),  Doerte Stange (stllv. Fraktionsvorsitzende)

ENTFÄLLT ! Veranstaltung

Entfällt!  Leider müssen wir die Veranstaltung heute kurzfrstig Absagen. Doch Eka steht uns in jedem Fall für einen Nachholtermin zur Verfügung!

Daraauf freuen wir uns schon sehr!

 

 

Martin Drees - Unser Direktmandat für die Bundestagswahl

Stadtradeln 28.08. - 17.09.2021

Wir gehen mit dem Team "Grüne Welle" an den Start. 

Fahrradsternfahrt - Sommerfest des KV Plön

am Sonntag ist es nun soweit –  unsere Fahrradtour zu Rieckens Landmilch nach Großbarkau!

Das organisierte Rahmenprogramm - Hofführung und Verkostung – beginnt um 14 Uhr. Bis dahin sollten sich dann alle eingefunden haben.

Danach findet sich bei Kaffee und Kuchen reichhaltig Gelegenheit zum Gespräch und netten Beisammensein.

Wir freuen uns, dass als Gäste Ministerin Monika Heinold und Joschka Knuth (MdL) mit dabei sein werden.

...aus der Fraktionsarbeit

CDU, SPD, SWG, Bündnis90/DIE GRÜNEN, KGK, FDP, WIR

Gemeinsame Presseerklärung aller Fraktionen in der Stadtvertretung Schwentinental

Die sieben Fraktionen in der Stadtvertretung haben am vergangenen Donnerstag den Haushalt 2021 einmütig verabschiedet. Ohne Diskussion und ohne Änderungsanträge, und das, obwohl dieser Haushalt mit einem äußerst unbefriedigenden Millionen-Defizit im Verwaltungshaushalt abschließt.

Mit ihrem Beschluss reagierten die Stadtvertreterinnen und Stadtvertreter auf die mehr als bedrohliche Finanzlage der Stadt. Verursacht wird sie maßgeblich durch immens angestiegene Aufwendungen für die Pflichtaufgaben, die eine Kommune mit entsprechender Infrastruktur zu erfüllen hat. Es sind dies vornehmlich die Kindertagesstätten, die Schulen, die Feuerwehren und Straßenunterhaltung. Investitionen in die Zukunft, wie der Bau weiterer Kindertagesstätten, die Erschließung eines Gewerbegebietes zur Schaffung von Arbeitsplätzen, die Erweiterung von Schulgebäuden oder der Ersatz eines baufälligen Feuerwehrgerätehauses erhöhten und erhöhen den Kreditbedarf und damit die Tilgungsverpflichtungen.

Bereits seit Jahren waren die Haushalte „auf Kante genäht“. Deshalb konnte schon lange nicht mehr alles, was wünschbar war und den Bürgerinnen und Bürger über das rein Notwendige hinaus dienen könnte, umgesetzt werden. Jetzt aber ist schon durch die den Kommunen von Bund und Land übertragenen Pflichtaufgaben ein Übermaß an Belastungen erreicht, das aus den Einnahmen nicht mehr kompensiert werden kann. An der Steuerschraube der Grund- und Gewerbesteuer kann nicht unendlich weitergedreht werden. Die durch die Pandemie steuerlich negative Einnahmeentwicklung tut ihr Übriges.

Die schwierige finanzielle Situation der Stadt muss aber auch Anlass sein, frühere Entscheidungen kritisch zu reflektieren und daraus zu lernen. Dies bedeutet, dass wir in Zukunft auch mehr Mut bei Entscheidungen von finanzieller Tragweite brauchen.

Der Haushalt 2021 war nicht mehr zu retten, auch nicht durch Kürzungen in allen Bereichen, schon gar nicht bei den freiwilligen Leistungen. Den Fraktionen geht es deshalb um die nachhaltige Verbesserung der Haushaltslage für die kommenden Jahre. Dieses Ziel kann nur mit einer grundsätzlichen Aufgabenkritik, dem Durchleuchten aller Kostenträger, der Befassung mit Doppelstrukturen und der Personalplanung gelingen.

Deshalb hat sich eine Arbeitsgruppe gebildet, bestehend aus Vertretern aller Fraktionen und der Verwaltung. Dort soll dann frei und offen, ohne Denkverbote und mit möglichst großer Übereinstimmung aufgezeigt werden, wie die kommenden Haushalte der Stadt Schwentinental wieder gesunden können. Diese Arbeitsgruppe wird ihre Arbeit Anfang Mai aufnehmen.

Ihre Arbeit wird schwierig werden. Sie wird auch eine gute Balance zwischen den Ortsteilen finden müssen. Sie muss die Menschen in unserer Stadt dabei mitnehmen und trotz aller Entschlossenheit zum Sparen und spürbarer Einschnitte punktuell Raum ermöglichen für Aufgaben, die wichtig sind, Schwentinental lebens- und liebenswert zu machen.

Allen sieben Fraktionen steht das Ziel klar vor Augen. Die Bereitschaft, es zu erreichen ist uneingeschränkt vorhanden, die Übereinstimmung groß. Auch das ist ein Novum in der Schwentinentaler Kommunalpolitik. Dies zeigt, wie ernst die Lage und wie groß der Handlungsbedarf ist.

Die Fraktionen in der Stadtvertretung Schwentinental

CDU SPD SWG B‘90/Grüne KGK FDP WIR

Schwentinental, den 25.April 2021

Solar- und Gründachpotenzialkataster

[Quelle Bild: Kreisverwaltung Plön]

Auszug von der Startseite des Solarkatasters:

Wir möchten euch einen neuen Service des Kreis Plöns vorstellen:

Das Solarpotenzialkataster ist ein kostenloser Online-Service des Kreises Plön für alle Hauseigentümer*innen, in dem alle Dachflächen im Kreisgebiet erfasst sind. Es stellt einfach und verständlich die Eignung einer Dachfläche zur Nutzung der Solarenergie mittels Photovoltaik (also Stromerzeugung) oder Solarthermie (also Wärme- und Warmwasserversorgung) dar. Dazu wurden verschiedene Parameter wie beispielsweise Verschattung, Dachausrichtung und Dachneigung zur Berechnung herangezogen und berücksichtigt. Über ein integriertes Programm kann anschließend mit wenigen zusätzlichen Angaben eine virtuelle Anlage für ein ausgewähltes Gebäude erstellt werden. Dadurch bekommen Sie erste Anhaltspunkte für Investitionskosten und Erträge. Zusätzlich findet sich im Solarpotenzialkataster eine Übersicht über mögliche Förder- und Finanzierungsangebote.

 Zum Start der Berechnung die Adresse des Gebäudes in die Suchfunktion eingeben.

https://www.solare-stadt.de/kreisploen/Solarpotenzialkataster

 

 

Fahrradklimatest 2020

Große Resonanz gab es in Schwentinental für den ADFC-Fahrradklimatest 2020. Erstmalig haben so viele Radfahrende an der Umfrage zur Radinfrastrukur teilgenommen, dass Schwentinental es ins Ranking geschafft hat.

Die gestiegene Teilnehmerzahl spiegelt -wie schon das erfolgreiche Stadtradeln- das große Interesse am Radverkehr in Schwentinental wieder. Nach der Auswertung im Frühjahr 2021 werden uns damit profesionell ausgewertete Daten für die Radverkehrsplanung zur Verfügung stehen.

Beim nächsten Test in voraussichtlich 2 Jahren lassen sich vielleicht schon erste Trends ablesen.

Vielen Dank fürs Mitmachen!

https://fahrradklima-test.adfc.de/

 

 

Stadtradeln

Stadtradeln vom 04.09. - 24.09.2020

Zum zweiten Mal findet das Stadtradeln wieder in Schwentinental teil. Im letzten Jahr haben wir in Schwentinental 34.827 Kilometer zusammengeradelt. Umgerechnet konnten wir fast 5 Tonnen CO2 einsparen.

In diesem Jahr gehen wir von Bündnis 90/Die Grünen wieder mit dem Team "Grüne Welle" an den Start. Jeder der in Schwentinental wohnt, arbeitet oder einem Verein angehört kann mitmachen.

Hier könnt ihr euch anmelden und einem Team beitreten.

 

Der Ortsverband richtet zwei Touren aus:

Donnerstag 10.9.2020 • 18 Uhr • Rathaus

Grün mit dem Rad nach Kiel. Wege abseits der B76 um mit dem Rad nach Kiel zu kommen.

Kennt ihr schon alle Schleichwege?!

 

Samstag 19.9.2020 • 10 Uhr • Klausdorf Dorfplatz

Tour Richtung Selent, ca. 40 Kilometer. Eine größere Pause wird am Badehaus in Selent am See gemacht.

 

 

Sommerfest

Sommerfest

Am Sonntag 16. August 2020 findet die Fahrradsternfahrt des Kreisverbands Plön statt.
Treffpunkt zum gemeinsamen Radeln ist um
10:00 Uhr im OT Klausdorf am Dorfplatz
10:30 Uhr im OT Raisdorf am Dorfplatz

Wir wollen gemeinsam zum Schloss Salzau am Selenter See radeln und werden ca. 20 bis 25km weit fahren.

Bitte nimmt euch für ein gemeinsames Picknick im Schlosspark etwas zu essen und zu trinken mit.

Anmeldung bitte bei eurer OV-SprecherIn Dörte

doerte.stange@remove-this.gruene-schwentinental.de

 

 

Stammtisch Dienstag 14. Juni 2020

Wir haben uns einen „Draussen“-Stammtisch für den kommenden Dienstag, 16.6.2020 überlegt und wollen das ganze konkret mit einem Thema verbinden. Die Beschlussvorlage 029/2020 regelt die Bebauung einer Grünfläche, welche in ein Misch- und Gewerbegebiet umgewandelt werden soll. Die Grünfläche befindet sich an der Ecke Ritzebeker Weg und Oppendorfer Weg. Gemeinsam mit Annette Hinz vom BUND möchten wir etwas genauer hinschauen, denn die Wiese scheint etwas mehr zu sein, als ein Grünfutterlieferant für die Landwirtschaft. Wir treffen uns um 19 Uhr an der Ecke Ritzebeker Weg und Oppendorfer Weg.

Wir gratulieren Thomas Haß zur Wahl

Im ersten Wahlgang gewann Thomas Haß die Wahl zum Bürgermeister Schwentinentals. Wir gratulieren und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit. Wir wünschen ihm eine gute Hand und viel Erfolg bei dieser anspruchsvollen Aufgabe.

Unser Dank gilt allen Kandidat*innen für einen fairen, sachlichen Wahlkampf.

Schwentinental demonstriert gegen Rassismus und gegen Rechts

Die SPD Schwentinental hat aufgerufen und viele sind gekommen. Am 7.3.2020 kamen Stadtvertreter*innen von SPD,FDP, SWG und Grünen, vier der Bürgermeisterkandidat*innen und viele andere zu einer Kundgebung am Ostseepark.

Eine gelungene Veranstaltung und ein klares Statement für ein weltoffenes Schwentinental.

Vielen Dank an die Organisator*innen von der SPD.

Grüne Bürgermeisterkandidatin für Schwentinental

 

zur Homepage unserer Bürgermeisterkandidatin Susanne Elbert

Termine zum Kennenlernen auf der Homepage oder rechts auf dieser Seite

Radverkehrskonzept für Schwentinental

Es begann mit einer von Schwentinentaler Wählergemeinschaft und Grünen gemeinsam veranstalteten Mängeltour im letzten Jahr. Zusammen mit interessierten Bürger*innen wurde eine Bestandsaufnahme der Radverkehrsinfrastruktur in Schwentinental gemacht.

Nach der Vorstellung dieser Bestandsaufnahme beauftragte die Stadtvertretung eine Radverkehrs-AG, zusammengesetzt aus Mitgliedern aller Fraktionen, mit der Erstellung eines Radverkehrskonzeptes.

Unter Federführung von Schwentinentaler Wählergemeinschaft und Grünen führte die AG mehrere Arbeitstreffen durch, führte Gespräche mit ADFC, Rad.SH und der KielRegion und stellte die Ergebnisse im Januar in einem öffentlichen Bürgerforum zur Diskussion.

Der Entwurf des Radverkehrskonzeptes wird im März den zuständigen Ausschüssen vorgestellt.

Vorstellung Radverkehrskonzept

Unsere Position zu den Stadtwerken Schwentinental

Bündnis 90 / Die Grünen haben sich schon immer für die Stärkung von Stadtwerken als dezentrale Versorger und wichtige Akteure bei der Energiewende eingesetzt.

Starke Stadtwerke brauchen nach unserer Meinung einen qualifizierten, vielseitig besetzten Aufsichtsrat. Die lange fällige Umsetzung des Gleichstellungsgesetztes haben wir schon bei der letzten Änderung des Gesellschaftsvertrag vor fünf Jahren gefordert, unser Antrag wurde damals abgelehnt.

Wir befürworten ausdrücklich die Empfehlungen der Kommunalaufsicht und des Landesrechnungshofes, neben Mitgliedern der Stadtvertretung auch der Bürgermeisterin oder dem Bürgermeister einen Sitz im Aufsichtsrat zuzusichern und auch qualifizierte Personen für den Aufsichtsrat zuzulassen, die weder der Stadtvertretung noch der Verwaltung angehören. Eine Häufung von Ämtern lehnen wir dagegen ab.

Die sorgfältige Prüfung von Beschlussvorlagen ist für uns kein Zeichen von Misstrauen, wie uns vorgeworfen wurde, sondern eine essentielle Aufgabe der Stadtvertretung.

Link zur Beschlussvorlage

Pressemitteilung Gesellschaftsvertrag

Home Page des Grünen OV Schwentinental umgezogen

Unsere Homepage ist ab sofort wieder hier im Bereich der Grünen im Kreis Plön zu finden.

Neuer Ortsvorstand stellt sich vor

Am 14.12.2019 hat der OV Schwentinental Dörte Stange und Christian Ramm als Doppelspitze für den Ortsverband gewählt.