Transparenz / Finanzen

Finanzierung der Arbeit der Fraktionen 

Die Fraktion GRÜNE-Laboe erhält zur Unterstützung ihrer lokalpolitischen Arbeit Geld aus dem Haushalt sowie Unterstützung bei Sachdienstleistungen vom Amt Probstei. Die Geldleistungen setzen sich zusammen aus einem Grundbetrag für jede Fraktion und aus aus einer Aufwandsentschädigung für jedes Mitglied. 

Zur Durchführung ihrer Fraktionsarbeit erhalten die in der Gemeindevertretung vertretenen Parteien und Wählervereinigungen einen jährlichen Pauschalbetrag in Höhe von 30,00 Euro je Gemeindevertreter. Für die Fraktion GRÜNE-Laboe mit 5 Mitgliedern in der Gemeindevertretung sind das 150€ pro Jahr. 

Die Höhe der Aufwandsentschädigungen sind in der Entschädigungssatzung der Gemeinde Ostseebad Laboe und der Landesverordnung über Entschädigungen in kommunalen Ehrenämtern SH nachzulesen.

Aufwandsentschädigungen

Bürgervorsteher der Gemeinde Ostseebad Laboe

Der Bürgervorsteher ist Vorsitzender der Gemeindevertretung, dem wichtigsten Organ der kommunalen Selbstverwaltung. Er lädt die Gemeindevertretung zu Sitzungen ein und legt nach Beratung mit dem Bürgermeister die Tagesordnung fest.
Die monatliche Aufwandsentschädigung beträgt € 394,- abzüglich einer 10%igen Reduzierung nach Satzung der Gemeinde Laboe.*
Aktuell also: € 354,60 pro Monat 

Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter

Sitzungsgeld i.H.v. € 35,- abzüglich einer 10%igen Reduzierung nach Satzung der Gemeinde Laboe.*
Aktuell also: € 31,50 pro Sitzung

Ausschussvorsitzende 

Die Vorsitzenden der ständigen Ausschüsse gem. § 5 der Hauptsatzung der Gemeinde Ostseebad Laboe erhalten für Sitzungen, in denen Sie den Vorsitz führen, zusätzlich ein Sitzungsgeld in Höhe von 17,50 Euro

Mitglieder in den Ausschüssen des Amtes Probstei

Sitzungsgeld i.H.v. € 35,- 

 


* Auszug aus der Entschädigungssatzung der Gemeinde Ostseebad Laboe

"Die Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter erhalten nach Maßgabe der Entschädigungsverordnung -EntschVO- für die Teilnahme an Sitzungen der Gemeindevertretung, der Ausschüsse der Gemeinde, denen sie als Mitglied angehören, der Fraktionen ein Sitzungsgeld in Höhe von 90 % des Höchstsatzes der Entschädigungsverordnung -EntschVO-."

   Mehr »