_________________________________________________________________________________________

26.01.2019

Arne Heinold ist der neue Kreisschatzmeister

Monika Friebl beglückwünscht Arne Heinold zur Wahl.

Am Samstag wählten die Mitglieder des Kreisverbandes Plön auf der KMV ihren neuen Schatzmeister einstimmig - Arne Heinold übernimmt das Amt von Wolfgang Boppel, der über viele Jahre hinweg mit großer Übersicht und Sorgfalt als Schatzmeister tätig war - mit Standing Ovations wurde er verabschiedet.

________________________________________________________________________________________

04.11.2017

Grüne mit neuer Doppelspitze - Die JHV wählte einen neuen Vorstand

Neue Sprecher des Plöner Grünen-Kreisvorstands sind Kirsten Bock und Martin Drees.
Quelle: Ralph Böttcher

KN online 04.11.2017 von Ralph Böttcher

Bündnis 90/Die Grünen im Kreis Plön haben zwei neue Sprecher des Vorstands: 43 Delegierte wählten auf der Jahreshauptversammlung in Schwentinental die 51-jährige Kirsten Bock aus Brodersdorf und Martin Drees (53) aus Wahlstorf an die Spitze.

Schwentinental

Kirsten Bock, seit 2013 stellvertretende Kreispräsidentin in Plön, erhielt von den 43 Delegierten 39 Ja-Stimmen. Für Drees, der als bürgerliches Mitglied im Kreistag sitzt, votierten 33 Delegierte. Zum Schatzmeister wurde Wolfgang Boppel vom Ortsverein Preetz und Umgebung gewählt. Er erhielt 34 Ja-Stimmen. 

Friebl nur noch Beisitzerin

Der bisherige Sprecher Karl-Martin Hentschel, Urgestein der Grünen in Schleswig-Holstein, hatte nicht wieder für den Vorstand kandidiert. Seine „Doppelpartnerin“ Monika Friebl bewarb sich nur noch um eines der vier Ämter als Beisitzer. Sie erhielt 35 Stimmen.

Mit ihr gehören auch noch Christine Hansen aus Wankendorf (39 Stimmen), Ulrike Nowack aus Laboe (36) und Anne Drees aus Wahlstorf (28) dem Vorstand an.

Mit Schwung in die Kommunalwahl

Die neuen Vorstandssprecher äußerten sich nach der Wahl zuversichtlich, dass sie den „Schwung aus der erfolgreichen Kreispolitik“ (Bock) mitnehmen können für die Kommunalwahl 2018. Drees berichtete von „enormen Mitgliederzuwächsen im Kreisverband nach der Landtagswahl“. Er führe dies auch auf das überdurchschnittliche Ergebnis der Grünen im Kreis Plön zurück.

Im Plöner Kreistag stünden die Grünen weiterhin zu der Kooperation mit der SPD und der FWG, sagte Bock. Vor allem bei der Stärkung des ÖPNV sei man auf einer Linie. 

________________________________________________________________________________________

07.11.2015

Ein neuer erweiterter Kreisvorstand stellt sich vor

Foto KV Plön neuer Vorstand – Mitglieder von links nach rechts: Inken Kuhn, Linus Petersen, Monika Friebl, Stefanie Kohlmorgen, Anne Drees, Karl – Martin Hentschel, Andrea Danker – Isemer, Susanne Elbert, Wolfgang Boppel, Michael Meggle.

46 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben am vergangenen Wochenende für die nächsten zwei Jahre ihren neuen Kreisvorstand gewählt und ihn personell erweitert.

Aus dringendem Anlass stand jedoch die Debatte zur aktuellen Lage, mit Schwerpunkt der Situation der Flüchtlinge im Kreis Plön, im Vordergrund. Hierzu sagt Karl – Martin Hentschel, Vorsitzender des Kreisverbands Plön:

„Viele Grüne sind in der Flüchtlingsarbeit hoch engagiert. Dabei stellen wir aber auch fest, dass viele EhrenamtlerInnen, aber auch die MitarbeiterInnen der Kommunen und des Landes, oft überfordert sind. Sie stehen vor Aufgaben, die über alles das hinausgehen, was sie bisher zu erledigen hatten. In dieser Situation helfen Schuldzuweisungen nicht weiter. Nur wenn alle konstruktiv an der Lösung der Probleme arbeiten und Land und Bund die nötigen Mittel bereitstellen, können wir die Entwicklung zum Positiven wenden.

Dazu muss aber der Ernst der Lage allen Verantwortlichen bewusst sein.

Die Grünen im Kreis Plön sehen in der aktuellen Situation aber durchaus auch eine Chance. Dabei ist klar, dass wir völlig neue Weichenstellungen in

der Flüchtlingspolitik brauchen. Anerkennungsverfahren, die mehrere Jahre dauern, während die Flüchtlinge weder Deutschunterricht bekommen noch arbeiten dürfen und in Sammelunterkünften eingesperrt sind, sind nicht mehr akzeptabel. Die Flüchtlinge müssen so schnell wie möglich an die Kommunen verteilt und dort möglichst dezentral untergebracht werden.

Wir brauchen eine andere Europa-Politik, die gemeinsam und solidarisch die Probleme angeht. Das ist nicht nur ein Appell an die, die jetzt keine Flüchtlinge aufnehmen wollen. Gerade Deutschland hat über Jahre bei der Unterstützung der Aufnahmeländer in Südeuropa und Osteuropa sowie der Türkei mangelnde Solidarität gezeigt. 

Wir brauchen auch eine andere Außenpolitik - weg von der klassischen Entwicklungshilfe und einer Wirtschaftspolitik, die nur auf maximalen Absatz unserer Wirtschaft zielt. Nur eine solidarische Außenpolitik der EU, die den ärmeren Ländern mehr Chancen bietet, auch in Europa Waren zu verkaufen, um ihren Status aus eigener Kraft zu verbessern, kann dazu beitragen, Fluchtursachen zu verringern.“

Am Schluss hat die Kreismitgliederversammlung beschlossen, den Landesvorstand aufzufordern, einen kleinen Sonderparteitag zur Flüchtlingsfrage einzuberufen.

 

 

 

Der Kreisvorstand stellt sich vor:

v.l.n.r.: Susanne Elbert, Michael Meggle, Andrea Danker-Isemer, Wolfgang Boppel, Karl-Martin Hentschel, Monika Friebl


Auf unserer Jahreshauptversammlung am 16. September in Selent haben wir einen neuen Kreisvorstand gewählt. Auf dem Photo findet Ihr uns von rechts nach links.

Vorsitzende: Monika Friebl – Agraringenieurin aus Heikendorf, arbeitet in einem internationalen Biolebensmittelgroßhandel. Sie ist zuständig für Kontakte zu Organisationen und Bürgerinitiativen, für die Themen Umwelt und Landwirtschaft und für die Ortsvereine Heikendorf und Schönkirchen.

Vorsitzender: Karl-Martin Hentschel – Autor aus Heikendorf. Er ist zuständig für die Koordinierung der Arbeit, den Informationsverteiler, die Betreuung der Ortsverbände, die Aufnahme von Mitgliedern und den Ortsverein Bokhorst-Wankendorf.

Schatzmeister: Wolfgang Boppel – Diplom-Physiker aus Preetz, ehemaliger Entwicklungschef und Geschäftsführer in der graphischen Zulieferindustrie. Er ist zuständig für die Finanzen, KV-Kommunikationsdesign wie Flyer oder KV-Homepage, sowie den Ortsverein Preetz und Umgebung.

Beisitzerin: Andrea Danker-Isemer – Lehrerin aus Lütjenburg. Sie ist zuständig für die Themen Bildung und Kinderbetreuung und für den Ortsverein Lütjenburg und Umgebung.

Beisitzer: Michael Meggle – Ingenieur aus Laboe. Er ist zuständig für Mitgliederwerbung, die Themen Wirtschaft und Verkehr sowie die Ortsvereine Probstei und Schwentinental.

Beisitzerin: Susanne Elbert – Rechtsanwältin aus Martensrade. Sie ist zuständig für Pressebetreuung, die Themen Kultur und Soziales und für die Ortsvereine Selent, Grebin sowie Plön und Umgebung.

Der Vorstand wird unterstützt vom Geschäftsführer:
Joscha John – Student aus Lütjenburg. Er ist zuständig für die Organisation, die Mitgliederverwaltung und die Wahlkämpfe. Joscha ist als Geschäftsführer nicht Mitglied des Kreisvorstandes – sondern arbeitet für diesen – und übrigens auch für die Kreistagsfraktion.

URL:http://gruenekreisploen.de/kreisverband/kreisvorstand/